Im Verein für Betreuungen in Bielefeld e.V. wird es selten langweilig: Die rechtliche Betreuung ist noch ein junges Feld der sozialen Arbeit. Erst seit 1992 gibt es im Bürgerlichen Gesetzbuch die gesetzliche Betreuung, welche die Entmündigung abgelöst hat.

 

Welche Vereinszwecke verfolgen wir?

1. Ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer zu gewinnen, zu informieren und  

    zu beraten.

2. Beschäftigung hauptberuflicher Betreuerinnen und Betreuer.

3. Begleitung, Weiterbildung und Versicherung der ehrenamtlichen  

    Betreuerinnen und Betreuer gegen Vermögensschäden.

 

Wir verstehen uns als Förderer, Berater und Begleiter für Menschen, die ihre eigenen Interessen nicht selbständig vertreten können – sei es wegen einer Behinderung, einer geistigen oder seelischen Erkrankung.

 

Unterschiedlichste Menschen sind mit uns verbunden – von 18 Jahren bis über 90 Jahren. Viele von ihnen leben in stationären Einrichtungen. Immer mehr wagen aber auch den Sprung in die Selbständigkeit – aus dem Heim in eine betreute ambulante Wohnform.

 

Wie sieht unser Arbeitsalltag aus?

Den Alltag gibt es nicht, neben regelmäßigen Arbeiten in der Verwaltung gibt es Raum für persönliche Fragen und Themen der Betreuten. Und die lassen sich nicht einfach „managen“.